Aktuelles

wie sie aktuell helfen können...

...erfahren Sie unter: 

Corona in Kenia und dessen Folgen

  • Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung in Kenia sind im sogennanten informellen Sektor beschäftigt -  das heißt, sie werden nur dann bezahlt, wenn sie tatsächlich arbeiten. Die meisten dieser Jobs sind jetzt weggefallen. Kaum jemand hat Rücklagen. Die Vereinten Nationen schätzen, dass es in den kommenden Monaten 13 Millionen Hungernde in Ostafrika geben könnte.
  • Immer mehr Mütter verlassen ihre Kinder, da sie nicht mehr für sie sorgen können.
  • Immer mehr Kinder und insbesondere Mädchen sind zur Prostitution gezwungen, um für Nahrung für die Familie aufkommen zu können.
  • Drastische Zunahme von Kindesmissbrauch, was auf den Lockdown zurückzuführen ist. Die Schulen öffnen nicht vor Januar 2021. 
  • Starker Anstieg an Teenagerschwangerschaften. Es wird vermutet, dass 380.000 Mädchen betroffen sein könnten.

gemeinsam können wir in dieser not helfen. jeder euro zählt!

Bisherige Hilfe in Coronazeiten:

Unterstützung Durch Hygienemaßnahmen

Die Bevölkerungsdichte, die ohnehin schon eingeschränkte Möglichkeit zu ausreichender Hygiene und das unzureichende Gesundheitssystem bietet die Gefahr, dass sich das Virus in Kenia gerade in Slumgebieten und Armutsvierteln ungehindert ausbreitet. Trotz getroffener Maßnahmen der Regierung ist "social distancing" in Kenia kaum bis gar nicht möglich und umsetzbar. Wir wissen, dass diese Krise uns alle betrifft. Lasst uns gerade jetzt zusammenhalten und die Straßenkinder und Menschen in den Slumgebieten mit Hygieneartikeln und ggf. Medikamenten versorgen.

versorgung der menschen in not und auf der straße mit lebensmittel

unterstützung durch unterricht auf der straße  in coronazeiten

Einigen Straßenkinder konnten wir einen Schulbesuch ermöglichen. Die Schulen bleiben aufgrund von Corona jedoch das komplette Jahr 2020 geschlossen. Damit die Straßenkinder sowie Kinder aus zwei sehr armen Slumgebieten weiterhin die Möglichkeit auf Bildung haben,  werden diese von Pastor William unterrichtet und ihnen Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt.

Unterstützung vor ort durch das missionsehepaar simon und carolin haberstroh


Seit Januar 2020 haben wir tatkräftige Unterstützung vor Ort durch das deutsche Ehepaar Simon und Carolin Haberstroh in Kooperation mit der Kontaktmission und der Gemeinde Relevant Vineyard in Schwäbisch Hall.

Wir als Verein garantieren dafür, dass Ihre Spende direkt bei den Kindern ankommt. Simon und Carolin finanzieren sich über einen eigenen Spendenkreis. 

Wir freuen uns daher über jede finanzielle Unterstützung, die Simon und Carolin und dadurch dem Projekt vor Ort zugute kommt! 

Falls Sie Simon und Carolin finanziell unterstützen möchten, geben Sie bitte Simon und Carolin Haberstro im Betreff an.

Wenn Sie mehr Informationen über die Beiden oder den monatlichen Rundbrief erhalten möchten, freuen wir uns über eine Nachricht.


Wir sagen danke für das jahr 2019!

Download
Erfahren Sie in der Übersicht, was im Jahr 2019 mithilfe der Spendengeldern erreicht werden konnte.
Wir sagen Danke 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 406.6 KB
Download
Jahresrückblick 2019
Jahresrückblick 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

Bau einer toilette für straßenkinder in mombasa

Die Straßenkinder und -jugendliche in Maboxini hatten bisher nur eine sehr verwahrloste Toilette ohne jeglichen Sichtschutz. Durch Spendengeldern konnte ein Toilettenhäuschen ermöglicht werden.

Bisherige Toilette im Slum Maboxini

   Bau der neuen Toilette

Das fertiggestellte Toilettenhäuschen für die Straßenkinder in Maboxini


Wir sagen danke für die finanzielle Unterstützung im jahr 2018!!!

Jeder einzelne Euro hat dazu beigetragen, das Leben von vergessenen Kindern menschenwürdiger zu machen und ihnen das zu geben, was sie so dringend benötigen: Hoffnung, Bildung, Sicherheit und Menschen, denen sie nicht egal sind. 

Ein besonderer Dank gilt unseren treuen Spendern und Paten, welche das Projekt Monat für Monat tragen!!!

 

Sehr dankbar waren wir auch über jede einmalige Spende, welche dem Springs of Hope Zentrum sowie dem Weihnachtsfest zu Gute kam!

 

Falls Sie eine Spendenbescheinigung möchten, bitten wir Sie uns ihre Adresse mitzuteilen. 

 

In großer Dankbarkeit,

 

Ihr Springs of Hope Team

Weihnachten 2018 für Straßenkinder in mombasa

Wie auch schon im vergangenen Jahr konnte mit Hilfe der Spendengeldern ein Weihnachtsfest für die Straßenkinder in Mombasa ermöglicht werden.


Der Tag begann mit einem Medical Camp, bei dem ein Arzt mit seinem Team vor Ort war. Da sich die Straßenkinder einen Arztbesuch sowie Medikamente nicht leisten können, waren 85 Kinder unglaublich dankbar darüber, ihre Verletzungen, Krankheiten und Schmerzen endlich behandeln lassen zu können und dringend benötigte Medikamente zu erhalten.


Für über 100 Kinder und Jugendliche konnte Pilau (Reisgericht mit Fleisch und Gemüse) zubereitet werden.


Ein weiteres Highlight für die Straßenkinder an diesem Tag waren die Geschenke!


Weihnachten 2018 im Springs of Hope Zentrum

Die Kinder im Springs of Hope Zentrum fieberten schon seit Tagen dem Weihnachtsfest entgegen. Nun war es endlich so weit. Wir machten uns auf zum nahegelegenen Meer, wo sich die Kinder austoben und den Tag genießen konnten.


Zurück im Springs of Hope Zentrum gab es als Vorspeise einen Obstteller und im Anschluss das Lieblingsgericht der meisten Kinder hier: Pilau


Abends hörten die Kinder die Weihnachtsgeschichte und schlussendlich bekam jeder noch ein eigenes Geschenk. Die Freude war auch hier riesig.


Sponsorenlauf der grund- und werkrealschule bösingen & Herrenzimmern

Im Rahmen des Schulfestes der GWRS Bösingen & Herrenzimmern, welches im Sommer 2018 stattgefunden hatte, erliefen die Schüler eine Rekordsumme von 5500,50 €.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Schülern für diese unglaubliche Leistung!

 

 


neue Flyer der Firma kingkong-tools

Tatkräftige Unterstützung leistete die Firma KingKong-Tools aus Aichhalden, indem sie für Springs of Hope neue Flyer entwarf und diese produzierte. 

Vielen Dank für diese wertvolle Hilfe!

 


Download
Flyer Springs of Hope.pdf
Adobe Acrobat Dokument 974.7 KB

Nachwuchs zu Ostern

Kurz vor Ostern bekamen wir im Springs of Hope Zentrum Nachwuchs von einer kleinen Ziege.

Herzlich Willkommen! :) 


ausflug im springs of hope Zentrum

Im Februar 2018 durften unsere Kinder einen Tag an einem Swimmingpool verbringen. Petra, die Projektleiter von der Organisation HIT (Help in Time) war an diesem Tag vor Ort und ermöglichte diesen unvergesslichen Tag.


Weihnachten 2017 für Straßenkinder in mombasa

Eines der Highlights im Jahr 2017 war die Aktion "Weihnachten 2017 für Straßenkinder in Mombasa". Wir (Marina Haberstroh und Ruven Weiss) waren für diese Aktion persönlich vor Ort.

Das Weihnachtsfest für die Straßenkinder wurde in Maboxini (Teilort von Mombasa) ausgerichtet. In diesem Slum leben sehr viele Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene auf der Straße.


Der Tag begann für uns schon früh morgens. In der Nähe von Maboxini konnten wir unsere Vorbereitungen auf dem Gebäude einer Kirchengemeinschaft treffen. Hier wurde für ca. 100 Straßenkinder Pilau (Reisgericht mit Fleisch) gekocht. 


Nachdem alle Vorbereitungen getroffen waren, wurde das Essen zusammen mit Kleidern und Geschenken, welche von Spendengeldern vor Ort eingekauft wurden, für die Straßenkinder nach Maboxini gebracht.

Das Weihnachtsfest auf der Straße begann mit einem Gottesdienst, mitten im Slum. Hierfür konnten wir Isaac gewinnen, ein Pastor, mit einem großen Herz für die Straßenkinder, der mit Leidenschaft predigte. 


Nach dem Gottesdienst haben wir mit den auf der Straße lebenden Kindern und Jugendlichen Fußball gespielt, Gespräche geführt und hatten so gute Gemeinschaft mit ihnen. 

 

Im Anschluss wurde dann das zubereitete Essen verteilt. Für viele Kinder war das die erste warme Mahlzeit seit Langem. Ihre Dankbarkeit war sehr groß.

Da die Kinder nicht mehr besitzen als die Kleidung, die sie an sich tragen, war die Freude über kleine persönliche Geschenke (Kleider, Hygieneartikel wie Zahnbürsten, Zahnpasta usw.) riesig.

Vielen Dank, dass Sie das durch Ihre Spende ermöglicht haben!


Abends konnten wir auf ein gelungenes Weihnachtsfest zurückblicken!


Weihnachten im springs of hope zentrum

Am 25.12.2017 feierten wir mit den ehemaligen Straßenkindern in unserem Straßenkinderprojekt Weihnachten. Wir verbrachten den Tag am Strand in Kilifi. Aufgrund der Transportkosten von ca. 30€ kommen die Kinder nur sehr selten an das nahegelegene Meer. Die Kinder waren begeistert!

 


Zurück im Springs of Hope Zentrum gab es auch für unsere Kinder Pilau zum Abendessen und Mangos zum Nachtisch. Wir hörten die Weihnachtsgeschichte, sangen gemeinsam Lieder und spielten Gemeinschaftsspiele. 

 


Anschließend fand die Bescherung statt. Die Kinder haben sich über ihre Geschenke so gefreut, dass jeder sein Päckchen abends mit ins Bett nahm und die nächsten Tage kaum mehr aus den Augen ließ.

 

 


Weihnachten 2017 für strassenkinder in mombasa

Wir wollen ein Weihnachtsfest für ca. 100 Straßenkinder in Mombasa/ Kenia gestalten. In Gemeinschaft möchten wir Weihnachten auf der Straße feiern. Anstelle von Hunger, Gewalt, und Misshandlung sollen die Kinder an diesem Tag Wertschätzung durch nützliche Geschenke wie Kleidung, Hygieneartikel usw. erfahren und durch eine Essensausgabe satt werden.  

Ebenso wollen wir auch den ehemaligen Straßenkindern in unserem Springs of Hope Zentrum ein familiäres Weihnachtsfest ermöglichen.

 

Download
Aktion Weihnachten 2017.png
Portable Network Grafik Format 526.0 KB


Neue Bilder vom springs of hope zentrum

Einzug in das neue springs of hope zentrum

Endlich ist es soweit! Die Bauarbeiten sind geschaffen und unsere ehemaligen Straßenkinder können ihr neues Zuhause beziehen.


Spendenlauf der gwrs bösingen

Die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Werkrealschule Bösingen veranstalteten einen Sponsorenlauf zugunsten des Projekts Springs of Hope. 

Jeder Schüler suchte in seinem Umfeld nach Sponsoren, welche bereit waren, einen bestimmten Betrag pro gelaufene Runde zu spenden. Dabei konnte der tolle Betrag von 1.200,- € erlaufen werden.



Der Bau des "Springs of Hope Zentrums" in Kilifi

wORKCAMP 2015

Im Juli 2015 fand das Pamoja Workcamp in Springs of Hope statt. In Kooperation mit Spielplatz Basel und Synformat Berlin arbeitete ein internationales Team, aus freiwilligen Helfern gemeinsam auf der Baustelle.

Das Workcamp war eine große Bereicherung für Springs of Hope. Es entstanden ein Hühnerhaus, eine Wasserleitung, eine Kaninchenstall und ein Spielplatz.